Gemeinsam mit uns für den Ernstfall übten heute die Kinder und PädagogInnen der Volkschule und des Kindergartens in Tradigist.

Übungsannahme war "Brandverdacht in der Volksschule".

Aufgrund von Brandgeruch und Rauchentwicklung schlugen die PädagogInnen Alarm und evakuierten rasch das Gebäude, in welchem sich auch die tradigister Kindergartengruppe befindet.

Es stellte sich beim Durchzählen heraus, dass der Hausmeister, sowie zwei Kinder abgängig waren. Diese Information erhielten die Feuerwehrmitglieder beim Eintreffen am Übungsort, wo auch schon Rauchentwicklung (durch die eingesetzte Nebelmaschine) sichtbar war.

Sofort rüsteten sich zweit Atemschutztrupps aus, um sich auf die Suche nach den vermissten Personen zu machen.

Die Wasserversorgung zum Schul- und Kindergartengebäude wurde aufgebaut, und der Kontakt zu den betroffenen Personen (Kindern und PädagogInnen) gesucht, um noch wichtige Informationen zu bekommen und sie zu beruhigen.

Die Atemschutztrupps fanden die beiden vermissten Kinder, welche im Obergeschoß eingeschlossen waren. Der Hausmeister wurde im vernebelten Keller gefunden und gerettet.

Im Anschluss an die Übung konnten alle beteiligten Feuerwehrmitglieder das Schul- und Kindergartengebäude besichtigen, um über Voraussetzungen (z.B. Zugang zu Keller, Dachboden etc.) im Ernstfall bescheid zu wissen.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit beim Team der Volksschule und des Kindergartens Tradigist.

  • P6230002
  • P6230003
  • P6230008
  • P6230017
  • P6230025
  • P6230026
  • P6230039
  • P6230041
  • P6230042